Ablauf einer MBST Therapie

Das Verfahren zählt zu den konservativen Behandlungsmethoden, es erfolgt keine Operation oder sonstiger Eingriff durch Spritzen oder Ähnliches (nicht invasiv). Somit entfallen auch Krankenhausaufenthalte oder die Versorgung einer Operations-Wunde.

 

Während der Behandlung begibt sich der Patient in eine bequeme, sitzende oder liegende Position. Je nach Diagnose können fünf, sieben, neun oder zehn Behandlungen erfolgen. Diese dauern jeweils eine Stunde und sollten möglichst an aufeinander folgenden Tagen durchgeführt werden.

 

Schmerzen oder Nebenwirkungen sind bislang nicht bekannt und traten auch im Rahmen wissenschaftlicher Untersuchungen und Anwendungsbeobachtungen nicht auf. Von einigen Patienten wurde lediglich ein geringes „Kribbeln“ im behandelten Bereich angegeben.

Vor der MBST®-Behandlung

  • Ausführliches Beratungsgespräch mit dem behandelnden Arzt, Ausschluss der Kontraindikationen
  • Gegebenenfalls Beantragung einer Übernahme der Kosten bei der Krankenversicherung in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt
  • Erfassung des aktuellen Gesundheitszustandes mittels vorgefertigtem Fragebogen durch den behandelnden Arzt
  • Regelmässige und schonende Bewegung in Absprache mit dem behandelnden Arzt
  • Ausreichende Flüssigkeitsaufnahme in Form von Wasser, Tee oder Fruchtsaftschorlen (ca. 2L/Tag) 

Während der MBST®-Behandlung

  • Je eine Behandlungsstunde täglich an möglichst aufeinander folgenden Tagen
  • Wertgegenstände, die sich im Behandlungsbereich befinden, bitte ablegen; nach Belieben Schuhe ausziehen
  • Während der Behandlung entspannt liegen oder sitzen, Unterbrechung durch Toilettengang o. ä. sind möglich

Nach der MBST®-Behandlung

  • Unmittelbar nach Therapieende Untersuchung durch den behandelnden Arzt
  • 6 bis 12 Wochen, 6 Monate und 12 Monate nach der Therapie erneute Untersuchung und Erfassung des Gesundheitszustandes mittels vorgefertigtem Fragebogen durch den behandelnden Arzt
  • Etwa 6 Monate nach Therapieende Auffrischungsbehandlung mit 3 oder 5 Einheiten möglich
  • Regelmäßige schonende Bewegung in Absprache mit dem behandelnden Arzt