An unseren Infoanlässen informieren wir Sie regelmässig über Arthrose-Behandlungen mit der Kernspinresonanz Therapie MBST.

Hier geht es zu den Anlässen...


MBST - Behandlung bei Arthrose

 

Download
Patienteninformation Arthrose MBST
Arthrose Patienteninfo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB


Mit der Kernspinresonanz-Therapie (MBST) steht eine konservative und nicht invasive Methode für die Behandlung von Arthrose zur Verfügung.

 

Der Stoffwechsel, auch Metabolismus genannt, ist die Grundlage aller lebensnotwendigen Abläufe im Körper und benötigt viel Energie. Die Energie wird auch im Knorpel für Aufbau, Schutz und Reparatur des Knorpelgewebes benötigt. Wenn den Knorpelzellen Energie fehlt, können die körpereigenen Reparaturmechanismen nicht mehr geleistet werden und es kommt zu einer Knorpeldegeneration.

 

Wie kommt es zur Knorpeldegeneration?
In verschiedenen Zonen des hyalinen Knorpels gibt es Chondrozyten unterschiedlicher Form und Grösse und metabolischer Aktivität. Jeder Chondrozyt ist für die Aufrechterhaltung der Extrazellulären Matrix und den Stoffwechsel in seiner direkten Umgebung verantwortlich.

Defekte im Gelenkknorpel beeinträchtigen die Knorpelreparatur durch unzureichenden Matrixstoffwechsel, sodass die Knorpelzellen ihren Stoffwechsel steigern müssen, um den EZM-Stoffwechsel aufrechtzuerhalten. Im degenerativen arthrotischen Prozess können die Chondrozyten den Knorpelabbau aber nicht mehr ausgleichen, was zu einem irreparablen und vollständigen Verlust der Knorpelschicht führen kann.

 

Das Wirkprinzip: MBST kann körpereigene Regenerationsprozesse auslösen
An diesem Punkt setzt die therapeutisch genutzte Kernspintechnologie an. MBST wurde entwickelt, um die gezielte Energieübertragung ins Knorpelgewebe zu ermöglichen. Ziel ist die Steigerung des Stoffwechsels und damit ein erneutes Auslösen der körpereigenen Reparaturmechanismen bzw. Regenerationsprozesse. Damit geht die MBST-Therapie direkt eine der Ursachen der Arthrose an.

Die MBST-Therapie basiert auf dem physikalischen Prinzip der Kernspinresonanz, bei dem Wasserstoffkerne Energie aufnehmen und anschließend zum Teil wieder an das umliegende Gewebe abgeben.

Wissenschaftliche Daten weisen darauf hin, dass MBST mit diesen Verfahren verschiedene biophysikalische Prozesse stimuliert und entzündungshemmende und schmerzlindernde Effekte auslöst (Steinecker-Frohnwieser et al. 2017). Zudem belegen wissenschaftliche Auswertungen eine deutliche Stoffwechselaktivierung und Knorpelregeneration durch die MBST-Therapie.

 

Der Erfolg der Therapie hängt vor allem davon ab, wieviel Knorpel noch vorhanden ist. Somit lassen sich besonders die Stadien I bis III der Arthrose sehr gut therapieren. Bis zu 30% von vorhandenem Knorpel kann auf diesem Weg regeneriert werden. Die Erfolgsquote liegt bei ca. 85%. 

 

Beim Stadium IV der Arthrose spricht man hingegen von einem Therapieversuch. Auch in diesem Stadium kann eine deutliche Schmerzreduktion erreicht werden, jedoch hängt es in diesem Fall davon ab, wieviel Knorpel noch vorhanden ist. 


Arzt finden


Bestellen Sie hier ihr Infopaket zur Arthrose Behandlung mit der Kernspinresonanz Therapie MBST...



 

MBST Beratung 

Wünschen Sie eine persönliche Beratung zur Arthrose-Behandlung mit MBST? 

Kontaktieren Sie uns mit Ihrem Anliegen. Unsere Fachärzte werden Sie vollumfänglich beraten.

Weitere Informationen zu MBST finden Sie hier.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.