Dominique Schnetzer

Dieses Bild zeigt Dominique Schnetzer im Finale der Rock n' Roll WM 2016.

Rock n‘ Roll · Weltmeisterschaft

Drohendes Aus für Heim-WM wegen Innenbandverletzung mit Knochenausriss am Knöchel zehn Tage vor Turnier.

 

Die 18 jährige Schweizerin ist Tänzerin in einer erfolgreichen Rock n‘ Roll Formation. Aufgrund eines Unfalls, welcher sich am 14. September 2016 im Schulunterricht ereignete, war ihre Teilnahme an den Weltmeisterschaften vom 24. und 25. September 2016 in ihrer Heimatstadt akut gefährdet.

 

Diagnose

Supinationstrauma mit Bandläsion mit knöchernem Ausriss am medialen Malleolus (Innenbandverletzung mit Knochenausriss am Knöchel).

 

MBST Kernspinresonanz-Therapie

Die Behandlung erfolgte vom 16.9.2016 bis 20.9.2016. Insgesamt wurden fünf Behandlungen mit dem MBST ProMobil unter Verwendung der MBST-Therapiekarte für akute Bänderverletzungen durchgeführt.

 

Die Therapie wurde von unseren Partner zelesan in Winterthur durchgeführt.

 

Das Ergebnis der MBST-Behandlung

Es reichte für den Auftritt an der Rock n’ Roll Heim-WM am 24. und 25.09.2016. Nur 10 Tage nach dem Unfall stand die Tänzerin wieder auf der Bühne und konnte sich für den Finaldurchgang der Weltmeisterschaften qualifizieren. Erst im Finale, dem dritten Auftritt, spürte sie leichte Schmerzen im Sprunggelenk, die sie aber nicht behinderten. Am Ende resultierte der ausgezeichnete 11. Rang. Zweieinhalb Wochen nach Unfall war sie vollends beschwerdefrei bei stop and go Sportarten.